NEUBAU INDUSTRIEANLAGE

Standort

Bezirk Lienz, Tirol, Österreich

Leistungen

Erstellung von Bewehrungsplänen (LPH 5)

Bruttogrundfläche

595 m²

Jahr

2021

Die Anlage umfasst zwei Ebenen (Erdgeschoss und Obergeschoss) und dient als ein Produktions- und Verarbeitungswerk in der Lebensmittelindustrie. Das Gebäude wurde in Massivbauweise errichtet, und das verwendete Material war hauptsächlich Stahlbeton.

Das Fundament ist flach und in Form einer Fundamentplatte mit konstanter Dicke realisiert, die auf allen Seiten von Frostschürzen aus bewehrten Kellerschalsteinen begrenzt ist. Die vertikalen Tragelemente sind Ortbetonwände. Die Platte über dem Erdgeschoss dient teilweise als Geschossdecke und teilweise als Flachdach. Dieses Dach ist begehbar, von allen Seiten von Stb.-Attiken umgeben und für die zukünftige Installation von Solarpanelen ausgelegt. Die EG-Decke ist mit Verwendung von Filigrandecken gebaut. Dieses System besteht aus vorgefertigten Betonplatten, die eine trapezförmige Gitterstruktur aus Stabbewehrung aufweisen und als untere Lage und Schalung der Decke dienen. Die obere Lage der Decke ist dann vor Ort aufgebracht. Für die vertikale Kommunikation ist eine einläufige Stb.-Treppe vorgesehen, die monolithisch mit dem Rest der Stahlbetonstruktur verbunden ist. Das Dach über dem Obergeschoss ist ein konventionelles Giebeldach aus Massivholz.